Schriftsteller, Romancier, Kinderbuchautor, Journalist, Kolumnist, Krimiautor

 

                                                                                   

 

Einige Stimmen zu meinen Büchern:

 

GlücksSommer

"Stanko erzählt charmant und geradling und balanciert dabei meistens am Kitsch vorbei." (Coolibri 4/2014)

 

Männer mit kalten Füßen

"Leichtfüßig und tiefsinnig zugleich" (WAZ)

"Ein schöner Sommerroman" (Rivue)

 

Die große Reise 

"... eine herzerwärmende Geschichte über Zusammengehörigkeit, Vaterliebe und die Kraft der Phantasie ..." (Bundesarbeitsgemeinschaft SHG Stieffamilien)

 

Flieg Hilde, flieg!

"Ein heiteres, gelassenes und angstfreies Buch über den Tod, durch das wir nebenbei noch erfahren, wie es im Himmel durftet ..." (Deutsche Krebshilfe)

 

Immer wieder Papawochenende!

"... eine furiose, schöne und anrührende Vater-Sohn-Geschichte, die die Energie und die Gefühlslagen eines Papawochenendes einfängt ..." (Österreichisches Institut für Familienforschung der Universität Wien)

______________________________________________________________________________________________

______________________________________________________________________________________________                                                                                                                                               

 LESUNGEN

 

 

09. März 2017 (20:00 Uhr): KABÜ anne RÜ, Annastraße 51, 45130 Essen: Lesung KRIMMINI RUHR 6

 

16.März 2017(19:30 Uhr): Mülheim an der Ruhr, Buchhandlung am Löhberg Nr. 4: Lesung KRIMMINI RUHR 6

 

30.März 2017 (19:00 Uhr): Essen, Literaturagentur Ruhr: Vorstellung der KRIMMINI-Reihe. Lesung mit Snack. Nur mit Voranmeldung: info@literaturagentur.ruhr

 

05.Mai 2017 (19:00 Uhr): Essen, Kubig400, Kulturbau im Grugapark: Lesung aus der KRIMMINI-Reihe

 

12. Mai 2017 (Uhrzeit folgt): ScherleBeck's im Haus Berger,Scherlebecker Str. 349, 45701 Herten: Lesung KRIMMINI RUHR 6

 

01.Juni 2017 (19:30 Uhr): Mülheim an der Ruhr, Buchhandlung am Löhberg Nr. 4: Lesung KRIMMINI RUHR 7

 

22.Juni 2017 (20:00 Uhr): KABÜ anne RÜ, Annastraße 51, 45130 Essen: Lesung KRIMMINI RUHR 7

 

13. Juli 2017 (19:30 Uhr): Buchhandlung "Kleine Bücherwelt", Essen-Burgaltendorf, Alte Hauptstraße 10: Lesung KRIMMINI RUHR ON TOUR 7

 

20.Juli 2017 (19:00 Uhr): Eckernförde, Buchhandlung Liesegang: Lesung KRIMMINI ON TOUR (nur Arnd Rüskamp)

 

23.Juli 2017 (22:00 Uhr): Missunde, Fähre Missunde II: Fährenlesung KRIMMINI ON TOUR (nur Arnd Rüskamp)

 

27. Juli 2017 (19:30Uhr): Fleckeby, Cafe Matilda: KRIMMINI ON TOUR (nur Arnd Rüskamp)

 

16.September 2017 (19:00 Uhr): Essen, Kubig400, Kulturbau im Grugapark: Lesung aus der KRIMMINI-Reihe

 

17.Oktober 2017 (19:30 Uhr): Hattingen, Die Potteery (www.die-potteery.de): Lesung aus der KRIMMINI-Reihe 

 

08. November 2017 (19:00 Uhr): Duisburg-Ruhrort, Zum Anker (www.anker-ruhrort.de): Lesung KRIMMINI RUHR 4

 

22.November 2017 (15:00 Uhr): Düsseldorf, zentrum plus /DRK Friedrichstadt: Lesung aus der KRIMMINI-Reihe.

Im Rahmen des Düsseldorfer Kulturherbstes.

 

13. Dezember 2017 (19:00 Uhr): Bürgertreff Ruhrhalbinsel e.V., Essen-Überruhr, Lesung KRIMMINI RUHR 8, mit Musik

 

14. Dezember 2017 (19:00 Uhr): Der kleine Haarfreund, Alleestraße 21-23, 58730 Fröndenberg: Literaturagentur Ruhr meets KRIMMINI, moderierte Lesung aus KRIMMINI RUHR 5

 

02. Februar 2018 (18:00 Uhr): Blue Square, Kortumstraße 90, Bochum: Lesung KRIMMINI RUHR 8 

 

03. März 2018 (18:30 Uhr): Duisburg-Ruhrort, Zum Anker (www.anker-ruhrort.de): Lesung KRIMMINI RUHR 9

 

08. Juni 2018 (19:00 Uhr): Bürgertreff Ruhrhalbinsel e.V., Essen-Überruhr, Premierenlesung KRIMMINI RUHR 10 

 

 

------------------------------------------------------------------------------

 

                                                                                                                                              

AKTUELLES:

 

Jörg Stanko

Und wieder locker lassen!
50 Schmunzelgeschichten aus der Welt der Physiotherapie 

2017, 118 Seiten mit 52 Abbildungen, Softtouchcellophanierung und partieller UV-Lack,
EUR 24,80 (D, A, CH)

ISBN 978-3-7905-1056-0

Richard Pflaum Verlag

Ab sofort im Buchhandel.

Seit 2013 schreibt der Schriftsteller, Physiotherapeut und freie pt-Redakteur Jörg Stanko für die „pt-Zeitschrift für Physiotherapeuten“ die monatliche Glosse „... und wieder locker lassen!“. 

Egal ob Kollegen, Patienten, Verwandte oder Politiker, keiner ist vor seinen scharfsinnigen Beobachtungen sicher. Dieses Buch enthält die ersten fünfzig veröffentlichten Texte.

„Dunkel konnte ich mich an meine Telefonauskunft ‚Natürlich behandle ich ganzheitlich!‘ erinnern. Und irgendwie stimmt das ja auch. Ich stelle mich als ganze Person, mit all meinen Fähigkeiten und Erkenntnissen als Therapeut zur Verfügung. (Leider möchte fast niemand etwas von meinen Erkenntnissen wissen, alle wollen sie nur meine Hände.)“

 


 „Inmitten der Wellen der fachlichen Expertisen und der nützlichen Informationen lasse ich mich in jeder pt-Ausgabe auf eine wunderbare Insel treiben, die ,…und wieder locker lassen!‘ heißt. Dort freue ich mich jeden Monat auf kollegiale Selbstironie und humoristische Reflexionen des berufl ichen Selbst verständnisses. Ohne dieses thematische Eiland wären mir die Wellen nicht gar so nützlich.“

Jens Brünjes,
Physiotherapeut, Klettertherapeut und Fachdozent

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

The Real Hot Dog

„Rudi, Gefangener des autonomen Zentrums Frohnhausen“, hat jemand auf eine Pappe geschrieben. Die Essener Polizei will aber trotz eines Bekenner-Handyfotos partout nicht ermitteln. Rudis Frauchen ist zutiefst erschüttert und wendet sich vertrauensvoll an Kalle Krusenberg. Ein Fall, wie für ihn gemacht. Der Ermittler in seinem ersten Hundefall, in dem Twitter-Accounts, ein Revoluzzer, die Ruhr und wahre Liebe wichtige Rollen spielen.

Friedlicher Nachbar

„Dat echte Grün“ grünt jenseits der Essener Stadtgrenzen. Behauptet zumindest Ingo Schrettke, der die Siedlung „Friedlicher Nachbar“ nicht nur mit Primeln aufgehübscht, sondern auch das Interesse der internationalen Presse geweckt hat. Toni Hasenäcker naht samt Pressetross, doch Ingo verschwindet plötzlich von der Bildfläche. Hat etwa der Projektleiter „Grüne Hauptstadt“ den missliebigen Konkurrenten aus dem Weg geräumt?

 

 

                           KRIMMMINI, RUHR  8

                           von: Arnd Rüskamp und Jörg Stanko, Format A6, 72 Seiten, 4,95 €,

                           ISBN 978-3-937787-55-8 Im Handel ab 1.9.17

 

 

 

Die „Frische Frauke“

Im Jaguar durch Eckernförde cruisen, an der Schlei den Pinsel schwingen. Strandkorb, Matjes, Erdbeereis. Antonie Hasenäcker macht Urlaub an der Ostsee. Leicht und unbeschwert – bis der Mann mit der Mütze auftaucht. Undurchsichtig und zum Äußersten bereit. Er hat eine Vorliebe für alte Ladies und Toni kann von Glück sagen, dass sie in höchster Gefahr den Landarzt trifft. Der Paukenschlag bleibt jedoch der „Frischen Frauke“ vorbehalten.

 

Die Liga der Stille

Auch Privatermittler brauchen mal Urlaub. Kalle Krusenberg hat sein persönliches Paradies auf einem Campingplatz an der Ostseeküste südlich von Damp gefunden. Unter den robusten Campern könnte er prima entspannen, wenn nicht ständig das sägende Geräusch eines Jetskis nerven würde. Eines Abends ist der aus dem Ruhrgebiet stammende Jetskifahrer plötzlich verschwunden. Glück oder Mord? Oder beides?

 

 

                           KRIMMMINI, RUHR ON TOUR 7

                           von: Arnd Rüskamp und Jörg Stanko, Format A6, 72 Seiten, 4,95 €,

                           ISBN 978-3-937787-53-4

 
 

 

CHEWBACCA LACHT, CHEWBACCA WEINT

Das  Einkaufszentrum "X" erwacht im Alptraum eines jeden Einkaufszentrums: Terror. Terror durch eine fremde Kultur. So läse sich das in postfaktischen Zeiten, in denen wir uns den Feierabend mit alternativen Fakten vertreiben. Tatsächlich ist es nur ein türkischer Chewbacca aus Altenessen, der mit einer Bombe droht. Also halb so wild. Trotzdem herrscht Hysterie. Klar, dass es nur einen gibt, der den Außerirdischen aufhalten kann: Privatermittler Kalle Krusenberg. 

 

VERONIKA, DER LENZ IST DA

Wer von Mama, Papa und Pastor auf den Namen Siegfried Lenz getauft wurde und dann als „Lütten Lenz“ endet, konnte die hohen Erwartungen seiner Eltern nicht erfüllen. Dennoch brachte es Lütten Lenz zu einem Gemüsewagen und die Begegnung mit seiner Jugendliebe Veronika lässt ihn auf mehr hoffen. Dass er glaubt, dem Erlkönig nacheifern zu müssen und auf Gewalt setzt, ruft, selbstverständlich ,  Antonie Hasenäcker auf den Plan. Für Lütten Lenz wird´s eng.

 

 

                           KRIMMMINI, RUHR 6

                           von: Arnd Rüskamp und Jörg Stanko, Format A6, 72 Seiten, 4,95 €,

                           ISBN 978-3-937787-51-0

 

 

 

 

 

 

KRIMMINI in der WAZ, 13.09.16 

 

KRIMMINI auf Lokalkompass.de

 

 

Interviews: auf Mordsbuch.net 

 

.. und im Essener Online-Magazin Dein-Werk.com.

 

Foto: Yevgeniy Kucherskyy

 

______________________________________________________________________________________________

 

Bilder von den letzen Lesungen gibt es hier: Fotos.

 

____________________________________________________________________________

 

 

Rüskamp und Stanko proudly present: KRIMMINI RUHR 1! ;-)

 

Ab 24.9.2015 im Buchhandel erhältlich:

 

KRIMMMINI, RUHR 1

von: Arnd Rüskamp und Jörg Stanko

Format A6, 72 Seiten, 4,95 €,

ISBN 978-3-937787-36-7

Verlag hellblau.

 

Mit den Crime Short Stories:

 

ALLES BIO

Antonie Hasenäcker geht Gassi. Der ihr anvertraute Golden Retriever Gonzo geht eigene Wege und - findet einen Finger. Sehr zur Freude der pensionierten Klatschreporterin, die sofort Ermittlungen im Metzgergewerbe zwischen Duisburg und Dortmund aufnimmt. Dem grausamen Geschehen kommt sie mit Schnaps und Fernglas auf die Spur.

 

DER DAHLIENMÖRDER

Im Grugapark passieren rätselhafte Dinge. Ein Blumenmörder ist unterwegs. Mit männlicher Intuition, guter Beobachtungsgabe und jeder Menge Kaffee geht Kalle Krusenberg, Privatermittler und Reiki-Meister aus Essen-Holsterhausen, der Sache auf den Grund. Mitten in der Nacht wird er Zeuge eigenartiger Rituale.

 

Mehr Infos: www.krimmini.de

 

____________________________________________________________________________

Mitte Oktober erscheint die 5. Anthologie des Nordhessischen Autorenpreises: Himmel.Hölle.Heimatkunde.

Knapp 50 Texte hat die Redaktion aus 235 eingesandten Texten ausgewählt und zu einer Anthologie zusammengestellt, die wieder (wie die ersten vier Anthologien) von Heimat(en) kündet, ohne nostalgisch-tümelnd daherzukommen. Mein Text „Wolfhagen. Ein Versuch.“ gehört auch dazu.

Aus dem Klappentext:

Himmel + Hölle + Heimatkunde – die wesentlichen Themen des Menschseins. Die Texte in der 5. Anthologie mit nordhessischer Gegenwartsliteratur erzählen von Höllen, von düsteren oder Pseudo-Himmeln, von einem Trotzdem, vom Ringen um einen (inneren) Ort, der, wenn nicht Heimat, so zumindest ,mein’ genannt werden kann. Die Geschichten, Gedichte und experimentellen Texte zeigen Verortungsversuche im Dazwischen, berichten von Götterspeise und Satansbraten, von den Anderen, die uns Hölle sind, von Nachbarn und weiteren Zumutungen, erzählen von Liebe und anderen Umständen, von Wanderungen durch Hessisch Sibirien und von Versuchen, Sprache zu finden oder irgend etwas. Die Anthologie enthält Prosa, Lyrik und Experimentelles – 47 ausgewählte Texte aus dem 5. Literaturwettbewerb zum Nordhessischen Autorenpreis (2014), an dem sich 234 Schreibende beteiligten. Außergewöhnlich ist die Mischung von Genres und Generationen, von professionell Schreibenden und Laien. Nordhessische Gegenwartsliteratur berührt, regt auf und an, reflektiert und antizipiert, lässt mitgehen und Nein sagen und Ja sagen. Wie „Nordhessen intim“, „Salto mortale“, „klartext“ und „Planet Kassel“, die Bände zu den ersten vier Nordhessischen Autorenpreisen, ist auch „Himmel.Hölle.Heimatkunde.“ eine Art modernes Heimatbuch ohne Heimattümelei.

Herausgeber: Nordhessischer Autorenpreis e.V., ISBN 978-3-935663-27-4, Buchhandelspreis. 15,50 Euro

 

______________________________________________________________________________________________

 

 

 

 

Weitere Bilder von der Lesung im Fotoalbum.

 

______________________________________________________________________________________________

 

Mein Artikel "Aus dem Leben eines Trennunsvaters" – Zeitschrift "Familie" (Seiten 16-17, etwas scrollen)

 

Meine Reportage "pt_vor Ort" – beim THW-Kiel

 

Einer meiner Lieblingstexte aus meiner monatlichen Glosse "... und wieder locker lassen!" für die pt_Zeitschrift für Physiotherapeuten

 

______________________________________________________________________________________________

 

 

 

 

... in Essen (für alle Nicht-Essener ;-) 

______________________________________________________________________________________________

 
 

Alliteratus über meinen Roman "Wie ich einen ostpreußischen Superhelden erfand"    

 

Interview mit dem Informer-Magazine, August 2014

 

Porträt im Westanzeiger, Frühling 2014

 

______________________________________________________________________________________________

 

Stankos Sprechstunde - Nr. 17. Im Gespräch mit Jürgen Kohl über ALS

______________________________________________________________________________________________

 

Mein neuer Roman "GlücksSommer" ist da!

 

Pomaska-Brand Verlag

ISBN: 978-3-943304-24-4, kartoniert

226 Seiten, 20,5 x 13,7 cm

13,90 € (D),14,30 € (A), 20, 50 CHF

 

KLAPPENTEXT:

Der Bestseller-Autor Conrad Eremit hat schon bessere Zeiten erlebt. Sein Ruhm ist verblasst. Frau, Inspiration und Glück haben ihn verlassen. Er nimmt sich eine Auszeit und besucht einen Schriftstellerfreund in der Provence. Und tatsächlich – das Glück nimmt wieder Konturen an, Kindheitserinnerungen werden wach und Conrad schreibt den Roman seines Lebens. Ein großes Wiedersehen bringt die alte „Schuppenbande” wieder zusammen und die unausweichliche Liebesgeschichte mit Sybille nimmt ihren Lauf.

Ein Buch mit unerwarteten Wendepunkten. Witzig. Manchmal traurig. Charmant. Eine Geschichte über die Liebe, die Freundschaft und darüber, dass es nie zu spät ist, die richtige Bande um sich zu scharen.

Nach „Wie ich einen ostpreußischen Superhelden erfand” (2011) und „Männer mit kalten Füßen” (2012) der dritte Roman von Jörg Stanko.

 

 

______________________________________________________________________________________________

 

 

pt_Zeitschrift für Physiotherapeuten, ab Januar 2013 mit der Interviewreihe "Stankos Sprechstunde" und meiner

Satire " ... und wieder lockerlassen!" Mehr Infos unter: www.physiotherapeuten.de

______________________________________________________________________________________________

 

Ab sofort gibt es  meine Romane "Männer mit kalten Füßen" und "Wie ich einen ostpreußischen Superhelden erfand"

auch als E-Books.

 

______________________________________________________________________________________________

 

Mein neuer Roman ist da!

 

ISBN 978-3-935937-97-9, kartoniert, 160 Seiten

Pomaska-Brand Verlag

13,50 €

 

 

Four and a half men. Jan ist verliebt, wie noch nie in seinem Leben, ausgerechnet in die Altenpflegerin seines Vaters. Der muss sich damit abfinden, dass die Mädels, mit denen er vor kurzem noch im Kino war, verstorben sind. Rudi, ein alter Veteran der Anti-Atomkraft-Bewegung ist zwar immer noch reichlich in Bewegung, hat aber schon lange die Richtung verloren. Trennungsvater Hubertus ist Väteranwalt. Er und sein Sohn Max interessieren sich vor allem für Fußball. Als Jan mit Heidrun auftaucht, bringt das die Welt der viereinhalb Männer ziemlich durcheinander ...
 
Ein mitreißender, witziger und zugleich tiefsinniger Roman über Aufbrüche, Umbrüche, Überraschungen, die Liebe und andere Katastrophen ...Und nebenbei ein Reiseführer durch die besten Kneipen Essens und die schönsten Strandpavillons Domburgs.
 
MEDIENSPIEGEL  JÖRG STANKO auf der Seite des Pomaska-Brand-Verlags.
 
 
 
______________________________________________________________________________________________
 
 
 
 
 
______________________________________________________________________________________________
 
 
 

  

Foto: Konopka

WAZ vom 26. Mai 2012

 

______________________________________________________________________________________________

 

 

Ab sofort erhältlich. Ein Text von Herrn Stanko ist auch dabei ... Mehr Infos: Schreiblust-Verlag.

 

 

______________________________________________________________________________________________

 

 

Foto: Michael Gohl / West Anzeiger

+++ Autorenporträt von Jörg Stanko  im West Anzeiger / 03.02.12 +++

 

 

 

______________________________________________________________________________________________

 

 

Der Kinderliteraturverein Essen hat "Flieg Hilde, flieg!" und "Immer wieder Papawochenende!" positiv besprochen.

 

 

______________________________________________________________________________________________

 

~~~  Bilder von der Frankfurter Buchmesse.

 

______________________________________________________________________________________________

 

Die AJuM der GEW gibt meinem Roman "Wie ich einen ostpreußischen Superhelden erfand" ein "empfehlenswert".

 

______________________________________________________________________________________________

 

 

Porträt auf "Ich mach was mit Büchern" vom 24.06.2011.

 

______________________________________________________________________________________________

 

 

 

Foto: Sascha Hoffmann

 

Autorenporträt in der HNA vom 15.06.2011.

 

______________________________________________________________________________________________

 

14.06.2011 Der Pomaska-Brand Verlag hat meinen Roman "Wie ich einen ostpreußischen Superhelden erfand" beim Wettbewerb der "Hotlist 2011" eingereicht - der Liste der besten Titel des Jahres aus Independent-Verlagen.

http://www.vereinderhotlist.de
 

______________________________________________________________________________________________

 

Das ORF Magazin "Erziehung heute" empfiehlt mein Kinderbuch "Die große Reise". 

 

______________________________________________________________________________________________
 

 

Das Freigeistjournal FEINSTOFF zitiert aus meinem Roman "Wie ich einen ostpreußischen Superhelden erfand"

 

______________________________________________________________________________________________

  

 

ISBN 978-3935937818

Pomaska-Brand Verlag

12,- €

 

Ab Januar 2011 im Buchhandel. 

 

 KLAPPENTEXT:

Kann man die Vergangenheit und damit sein eigenes Leben verändern, indem man in die Geschichte eingreift, Figuren verändert oder sie neu erfindet?

 

"Ich sehe den jungen Friedrich und seine romantische Liebe, die er zurücklassen muss. Er könnte eine wundersame Rettung erfahren. Und ich könnte davon erzählen, dass Juden gerettet wurden, ein ganzer Zug voll. Ich schreibe einfach, dass der Zug bei langsamer Fahrt entgleist ist. So befreie ich meinen Friedrich. Ich schicke ihn nach Amerika."

 

Feinsinnig und mit hintergründigem Humor begibt sich der Autor auf Spurensuche, die ihn zwangsläufig auch zu einer Auseinandersetzung mit seiner deutschen Identität führt. Ein Buch für Sinnsucher, Romantiker, Melancholiker und andere finstere Gesellen.

 

 

  

______________________________________________________________________________________________

 

 

 

Kooperation / Anthologie "Kinderherz"

(ISBN-10: 3880740283)

Klotzverlag

 

Die Anthologie „Kinderherz“ hat zum Ziel, den Themenkomplex Ausgrenzung, Entfremdung und Kontaktverlust in seiner Vielfalt zu erfassen und mit Blick auf die facettenreiche Leserschaft eine Brücke zu schlagen. Jeder Mensch, der mit diesem Konfliktpotential in Berührung kommt, hat eine ureigene Sichtweise darauf. Einzig die Auffassung, dass Defizite in der Rechtssprechung und –praxis die Ursache sind, scheint die hintergründigen Meinungen der Autoren zu einen. Die Textlandschaft ist vielfältig; neben fachlichen Betrachtungen wurden Essays, spielerische Gedankenläufe, Gedichte, Songtexte, Anklagen, Lyrik und Erfahrungsberichte eingereicht. Die Anthologie wird aus drei Teilen bestehen: dem der Fachwelt, dem der Künstler und dem der Betroffenen. Textbeiträge für selbige sind u. a. von dem pensionierten Familienrichter und Mitinitiator des Arbeitskreises Cochem Jürgen Rudolph, den Erziehungswissenschaftlerinnen, Familientherapeutinnen und Journalistinnen Astrid von Friesen, Beate Kricheldorf und Ursula Kodjoe, der Familientherapeutin Inés Brock, dem Therapeuten und Autor Jörg Stanko, den Diplompädagogen Frank Scheinert und Uwe Scholz, den Gleichstellungsbeauftragten von Goslar, Frau Monika Dittmer, sowie Halle / Saale, Frau Wildner, dem Verlagsinhaber Wolfgang Sich, dem Vorstand des MANNdat e. V. Bruno Köhler, dem Vorstand des AGENS e. V. Eckhard Kuhla samt seiner Frau, dem Leiter der Fachgruppe für Jungenarbeit in Thüringen Jürgen Reifarth, dem Vorstand der Männerpartei Michael Baleanu, dem Verfahrenspfleger und Gutachter Horst Schmeil, einer ehemaligen Pflegemutter, den Autoren Hauke von Grimm, Sven-André Dreyer, Dirk Rotzsch, Jennifer Sonntag, Bettina Peters, Barbara Schilling, Claudia Knieriem, EMMA, Tristan Rosenkranz, Tomas Jungbluth, Manfred Worn Schäfer, den Musikern Michael Pfennig und Karl Rudolf sowie zahlreichen zum Teil Hochbetroffenen eingegangen.

 

Erscheint im November 2010.

 

______________________________________________________________________________________________

 

KLARTEXT - Nordhessische Gegenwartsliteratur

 

 

ISBN 978-3-935663-24-3

14,50 €

 

 

Die besten Texte des 3. Nordhessischen Autorenpreises, herausgegeben von Kirsten Alers, Henrike Taupitz und Carmen Wiedemann. Klartext zu Beziehungsfragen, gesellschaftlichen Um- und Mißständen sowie philosophische Essays und jegliche Klarheiten infrage stellende Versuche. 220 Seiten Prosa, Lyrik und Experimentelles von 56 AutorInnen (u.a. Jörg Stanko) aus Nordhessen und anderen Teilen der Welt.

Erscheint im Juni 2010 im Wortwechselverlag.

 

______________________________________________________________________________________________

Till Beckmann / Kathrin Butt / Ulrich Matthes (Hrsg.)

Über Tage in der Metropole Ruhr

Die schönsten Texte aus dem Literaturwettbewerb

 

erscheint voraussichtlich am 31.05.2010

104 Seiten, € 9,95

ISBN 978-3-8375-0400-2

Klartext Verlag

 

Eine bunte Tüte literarischer Klümpchen...

Gesucht wurde im Rahmen eines Literaturwettbewerbs der schönste Text übers Ruhrgebiet. Dem Aufruf folgten über 380 Menschen. Eine Auswahl der besten Beiträge präsentieren die Herausgeber in dieser Anthologie und schnell wird deutlich, dass die Metropole alles sein kann – nur nicht langweilig. Hübsch, hässlich, alt, neu, kulturell, interessant, witzig, dreckig, gewöhnlich oder schrecklich – es kommt halt auf den Blickwinkel an!

Mit Texten von Julia Sandforth, Nina Behrmann, Victoria del Valle, Michael Starcke, Enis Maci, Simone Hollenhorst, Jonas Podlecke, Willy Thomczyk, Frauke Pahlke, Roman Milenski, Susanne Krüger, Michael Moll, Moritz Mannhardt, Jan Wilms, Matthias Möde, Jens E. Gelbhaar, Maren Bielarz, Michael Spyra und Jörg Stanko.

www.klartext-verlag.de

 

 ______________________________________________________________________________________________
 

 ______________________________________________________________________________________________

 

Online seit dem 02.12.2008 - last update: 13.11.2017

 

free counters
seit dem 18.08.2010

 

 

______________________________________________________________________________________________

 

 

______________________________________________________________________________________________

 

 


 

Schreib doch mal was über ... Herr Stanko bloggt

 

Bücher kaufen

 

DER KRIMMINI YOUTUBE-KANAL

 

 

Facebook

Xing

Twitter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 



 

 

 



Sie sind Besucher Nr.

powered by Beepworld