Anthologien

-9783959150170

„Wenn Wurzeln Flügel tragen“ ist ein Hoffnungsbuch für Kinder und ihre Eltern. Es beinhaltet Geschichten, die das Fehlen von wichtigen Familienmitgliedern aufgegriffen haben und mit viel Einfühlungsvermögen und Hoffnung erzählen, dass es immer einen Lichtblick gibt. Wenn wir unsere Kinder auffangen und mit positiven Gedanken umgeben, können sie viel Schutz daraus schöpfen. „Wenn Wurzeln Flügel tragen“ verwandelt Traurigkeit in Hoffnung und vermittelt uns neben Auswegen auch das Wissen darum, dass unsere wunderschöne Welt viel Kraft und Zuversicht in sich trägt. In uns und auch in unserem Leben wird es immer Wege geben, die uns gedanklich oder durch kleine Inseln gemeinsamer Zeit nah beim fehlenden Papa, der abwesenden Mama oder den Großeltern sein lässt.

Hrsg. Tristan Rosenkranz. Mit meinem Text "Wie Fußball unser Leben rettete".

Telescope-Verlag. ISBN 978-3959150170

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Mitte Oktober erscheint die 5. Anthologie des Nordhessischen Autorenpreises: Himmel.Hölle.Heimatkunde.

Knapp 50 Texte hat die Redaktion aus 235 eingesandten Texten ausgewählt und zu einer Anthologie zusammengestellt, die wieder (wie die ersten vier Anthologien) von Heimat(en) kündet, ohne nostalgisch-tümelnd daherzukommen. Mein Text „Wolfhagen. Ein Versuch.“ gehört auch dazu.

Aus dem Klappentext:

Himmel + Hölle + Heimatkunde – die wesentlichen Themen des Menschseins. Die Texte in der 5. Anthologie mit nordhessischer Gegenwartsliteratur erzählen von Höllen, von düsteren oder Pseudo-Himmeln, von einem Trotzdem, vom Ringen um einen (inneren) Ort, der, wenn nicht Heimat, so zumindest ,mein’ genannt werden kann. Die Geschichten, Gedichte und experimentellen Texte zeigen Verortungsversuche im Dazwischen, berichten von Götterspeise und Satansbraten, von den Anderen, die uns Hölle sind, von Nachbarn und weiteren Zumutungen, erzählen von Liebe und anderen Umständen, von Wanderungen durch Hessisch Sibirien und von Versuchen, Sprache zu finden oder irgend etwas. Die Anthologie enthält Prosa, Lyrik und Experimentelles – 47 ausgewählte Texte aus dem 5. Literaturwettbewerb zum Nordhessischen Autorenpreis (2014), an dem sich 234 Schreibende beteiligten. Außergewöhnlich ist die Mischung von Genres und Generationen, von professionell Schreibenden und Laien. Nordhessische Gegenwartsliteratur berührt, regt auf und an, reflektiert und antizipiert, lässt mitgehen und Nein sagen und Ja sagen. Wie „Nordhessen intim“, „Salto mortale“, „klartext“ und „Planet Kassel“, die Bände zu den ersten vier Nordhessischen Autorenpreisen, ist auch „Himmel.Hölle.Heimatkunde.“ eine Art modernes Heimatbuch ohne Heimattümelei.

Herausgeber: Nordhessischer Autorenpreis e.V., ISBN 978-3-935663-27-4, Buchhandelspreis. 15,50 Euro

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

Heike Wulf (Hrsg.): Noch mehr Schoten - neue Geschichten aus'm Pott
Schreiblust-Verlag, Dortmund, 2011.
188 Seiten, Taschenbuch. ISBN: 9783981222883

In 31 Geschichten geht es um einen Bayern-Fan in einer Ruhrpott-Kneipe, eine Frau auf Grubenfahrt oder einen Flaschensammler, der auf Hochprozentiges spart, um nur einige Beispiele zu nennen. Lassen Sie sich überraschen und erfahren Sie, dass es in der Gegend zwischen Lippe und Ruhr, zwischen Rhein und Sauerland weit mehr gibt als Borussia und Schalke, Kohle und Bier, Stahl und schöne Mädchen - aber auch das.

Mit Texten von Myk Jung, Ulrich Land, Elmar Rasch, Jörg Stanko u.vielen anderen.

 

______________________________________________________________________________________________

 

 

Kooperation / Anthologie "Kinderherz"

(ISBN-10: 3880740283)

Klotzverlag

 

 

Die Anthologie „Kinderherz“ hat zum Ziel, den Themenkomplex Ausgrenzung, Entfremdung und Kontaktverlust in seiner Vielfalt zu erfassen und mit Blick auf die facettenreiche Leserschaft eine Brücke zu schlagen. Jeder Mensch, der mit diesem Konfliktpotential in Berührung kommt, hat eine ureigene Sichtweise darauf. Einzig die Auffassung, dass Defizite in der Rechtssprechung und –praxis die Ursache sind, scheint die hintergründigen Meinungen der Autoren zu einen. Die Textlandschaft ist vielfältig; neben fachlichen Betrachtungen wurden Essays, spielerische Gedankenläufe, Gedichte, Songtexte, Anklagen, Lyrik und Erfahrungsberichte eingereicht. Die Anthologie wird aus drei Teilen bestehen: dem der Fachwelt, dem der Künstler und dem der Betroffenen. Textbeiträge für selbige sind u. a. von dem pensionierten Familienrichter und Mitinitiator des Arbeitskreises Cochem Jürgen Rudolph, den Erziehungswissenschaftlerinnen, Familientherapeutinnen und Journalistinnen Astrid von Friesen, Beate Kricheldorf und Ursula Kodjoe, der Familientherapeutin Inés Brock, dem Therapeuten und Autor Jörg Stanko, den Diplompädagogen Frank Scheinert und Uwe Scholz, den Gleichstellungsbeauftragten von Goslar, Frau Monika Dittmer, sowie Halle / Saale, Frau Wildner, dem Verlagsinhaber Wolfgang Sich, dem Vorstand des MANNdat e. V. Bruno Köhler, dem Vorstand des AGENS e. V. Eckhard Kuhla samt seiner Frau, dem Leiter der Fachgruppe für Jungenarbeit in Thüringen Jürgen Reifarth, dem Vorstand der Männerpartei Michael Baleanu, dem Verfahrenspfleger und Gutachter Horst Schmeil, einer ehemaligen Pflegemutter, den Autoren Hauke von Grimm, Sven-André Dreyer, Dirk Rotzsch, Jennifer Sonntag, Bettina Peters, Barbara Schilling, Claudia Knieriem, EMMA, Tristan Rosenkranz, Tomas Jungbluth, Manfred Worn Schäfer, den Musikern Michael Pfennig und Karl Rudolf sowie zahlreichen zum Teil Hochbetroffenen eingegangen.

                                                                                                                                                                                                          

Erscheint im November 2010.

 

 

______________________________________________________________________________________________

 

 Till Beckmann / Kathrin Butt / Ulrich Matthes (Hrsg.)

Über Tage in der Metropole Ruhr

Die schönsten Texte aus dem Literaturwettbewerb

 

 

104 Seiten, € 9,95

ISBN 978-3-8375-0400-2

Klartext Verlag

 

Eine bunte Tüte literarischer Klümpchen...

Gesucht wurde im Rahmen eines Literaturwettbewerbs der schönste Text übers Ruhrgebiet. Dem Aufruf folgten über 380 Menschen. Eine Auswahl der besten Beiträge präsentieren die Herausgeber in dieser Anthologie und schnell wird deutlich, dass die Metropole alles sein kann – nur nicht langweilig. Hübsch, hässlich, alt, neu, kulturell, interessant, witzig, dreckig, gewöhnlich oder schrecklich – es kommt halt auf den Blickwinkel an!

Mit Texten von Julia Sandforth, Nina Behrmann, Victoria del Valle, Michael Starcke, Enis Maci, Simone Hollenhorst, Jonas Podlecke, Willy Thomczyk, Frauke Pahlke, Roman Milenski, Susanne Krüger, Michael Moll, Moritz Mannhardt, Jan Wilms, Matthias Möde, Jens E. Gelbhaar, Maren Bielarz, Michael Spyra und Jörg Stanko.

 

______________________________________________________________________________________________

 

KLARTEXT - Nordhessische Gegenwartsliteratur

 

 

Wortwechselverlag 

ISBN 978-3-935663-24-3

14,50 €

 

Die besten Texte des 3. Nordhessischen Autorenpreises, herausgegeben von Kirsten Alers, Henrike Taupitz und Carmen Wiedemann. Klartext zu Beziehungsfragen, gesellschaftlichen Um- und Mißständen sowie philosophische Essays und jegliche Klarheiten infrage stellende Versuche. 220 Seiten Prosa, Lyrik und Experimentelles von 56 AutorInnen (u.a. Jörg Stanko) aus Nordhessen und anderen Teilen der Welt.

 

______________________________________________________________________________________________

                                                                                                                                                                                                                                                                    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

powered by Beepworld